Ankündigung

Ausgewählt für Rahmenplanung in Pforzheim!

Wir freuen uns über die Auswahl unseres Entwurfes „Ströme + Furten" für die Rahmenplanung der Pforzheimer Oststadt. Zusammen mit Freiwurf LA haben wir uns gegen namhafte Konkurrenz durchgesetzt und starten nun in die zweite Phase, in der ein städtebaulich-freiräumlicher Rahmenplan ausgearbeitet und Quartierskonzepte für Teilbereiche erstellt werden sollen. Zu Beginn dieser Phase sind auch die Bürgerinnen und Bürger und die Öffentlichkeit eingeladen, sich zu beteiligen. Hierfür wurde eigens eine Ausstellung mit unserem Siegerentwurf im Erdgeschoss des Rathauspavillons am Marktplatz von der Bürgermeisterin Sibylle Schüssler und Jurymitglied Professorin Uta Stock-Gruber eröffnet.

Verschiedene Pressemeldungen und Berichte finden Sie hier: pforzheim.de, pforzheim.de/mitteilungpz-news.de

Ankündigung

Blankenburger Süden. Ausgewählt!

Am 19. September fand die Abschlusspräsentation der Testentwürfe für den Blankenburger Süden statt: ein neues, gemischt genutztes Stadtquartier für ca. 10.000 Menschen im Norden von Berlin. In Zusammenarbeit mit Felixx Landschaftsarchitekten haben wir ein zirkulär organisiertes Quartier entworfen, das durch das räumliche Prinzip „Landschaf(f)tStadt" – „Die Landschaft schafft die Stadt" geprägt ist. Einen strukturellen und gestalterischen Schwerpunkt bildet die blau-grüne Infrastruktur: Ein 60 ha großer Landschaftspark mit Garten-, Wald- und Wasserland bietet nicht nur diverse Orte für Freizeit, Sport und Erholung, sondern übernimmt zahlreiche Ökosystemleistungen wie die Klimatisierung der Stadträume, das Regenwassermanagement, die Nahrungsmittelproduktion und die Stärkung der Biodiversität. Alle Gebäude öffnen sich zum Grünraum und bieten eine Vielfalt an bezahlbaren Wohnformen. Ein neuer Gebäudetypus, der sogenannte CYC-Hub, fungiert als Kreislaufschnittstelle. Hier ist die technische Infrastruktur der zirkulär organisierten Nachbarschaften untergebracht - wie die Energiestation und die Quartiersgarage mit Mobilstation- sowie sozio-kulturelle und Bildungseinrichtungen wie Kindergarten, Jugendclub, Nachbarschaftstreff und Quartiersmanagement. Wir freuen uns, dass unser Entwurf zur weiteren Bearbeitung ausgewählt wurde!

Ankündigung

Online-Beteiligung Frankfurt Nordwesten!

Wie kann der neue Stadtteil der Quartiere im Frankfurter Nordwesten aussehen? Als eines von sieben Planungsteams sind wir beauftragt, Studien zur städtebaulichen und landschaftsplanerischen Entwicklung zu erstellen. Jetzt liegen die ersten Konzepte zur Entwicklung des neuen Stadtteils der Quartiere vor.

Zu den Kurzfilmen geht es hier

Ankündigung

"Communities of Tacit Knowledge: Architecture and its Ways of Knowing"

Wir sind Teil des europäischen Forschungsprojekts "Communities of Tacit Knowledge: Architecture and its Ways of Knowing", das von 10 Universitäten, 9 Architekturbüros und 3 Kulturinstitutionen unter der Leitung der ETH Zürich durchgeführt wird. Die Kick-Off-Veranstaltung dazu war fand vom 9.03.-12.03.2020 in Delft / Rotterdam statt.

Mehr Informationen

Ankündigung

Stadt- und Landschaft: Frankfurt-Nordwest

Als eines von 7 interdisziplinären Teams nehmen wir in Kooperation mit urbanegestalt am Designprozess für einen neuen Stadtteil in Frankfurt-Nordwest (30.000 EinwohnerInnen) teil.

Mehr Informationen

Ankündigung

60. ArchitekturClub des BDA Schleswig-Holstein

Positionen für eine klimagerechte Architektur in Stadt und Land ist die aktuelle Überschrift für die Reihe des ArchitekturClubs in Kiel im Jahr 2020. Den Auftakt machte der Architekt Nils Nolting aus Hannover von CITYFÖRSTER mit einer Reflektion einiger Büroprojekte anhand des BDA-Positionspapiers „Haus der Erde" . Nähere Informationen finden Sie hier.

Ankündigung

Reboot Berlin, Panel „Dream your City“

Wie sieht die Stadt von morgen aus? Smart, grün und ein bunter Mix aus Kultur, Begegnung und täglichem Bedarf? Autofrei, aber mit perfekt ausgebautem Nahverkehr? Hohe Aufenthaltsqualität mit Retailflächen als sozialer Begegnungsfläche? Verena Brehm spricht bei der Reboot-Konferenz zum Thema "Stadt besser machen" - über Beispiele gelungener Stadtutopien.

Mittwoch, 22.01.20, 13:30 Kosmos Berlin

hier geht's zum Programm

Ankündigung

Recyclinghaus im TV - arte RE:

Die Bauindustrie boomt. Doch sie verschlingt riesige Mengen an Rohstoffen. Gleichzeitig kommt die Hälfte aller Abfälle hierzulande aus dem Bausektor. Das meiste davon landet geschreddert im Straßenbau. Muss das so sein? Re: geht auf Rohstoff-Schatzsuche in der Stadt - mit Querdenkern, die aus altem Bauschutt neue Häuser machen.

Re: Nachhaltig bauen - Wie man Schutt in Rohstoffe verwandelt
Am 26. September um 19:40 auf arte und in der arte Mediathek.

Zum Projekt Recyclinghaus

Ankündigung

Cityförster erstellt Raumbild für "Raumwerk D"

Nach einem zweistufigen Vergabeverfahren freuen wir uns gemeinsam mit „urbanegestalt" und „SHP Ingenieure" Teil des „Raumwerk D" - Teams zu sein. Unter der Leitung des Hamburger Koordinationsbüros „Urbanista" werden parallel mit drei weiteren Planungsteams [„berchtholdkrass space&options" | „must" | „Reicher Haase Assoziierte"] Entwürfe für die zukünftige städtebaulich-räumliche Entwicklung Düsseldorfs erarbeitet.

Ankündigung

Arne Hansen im neuen Landesvorstand des BDA Niedersachsen

Der neue Landesvorstand im BDA Niedersachsen: Matthias Rüger, Petra Zymara, Tim Grimme und Arne Hansen

Auf der Jahreshauptversammlung des Bundes Deutscher Architekten (BDA) Landesverband Niedersachsen haben die Mitglieder am 9. Mai 2019 ihren geschäftsführenden Landesvorstand gewählt. Sie bestätigten Matthias Rüger mit großer Mehrheit. Zu seinen Stellvertretern wählte die Versammlung Tim Grimme/K17 Steingräber.Architektur aus Uslar sowie die beiden neuen Vorstandsmitglieder Petra Zymara/Zymara Loitzenbauer Giesecke Architekten BDA Partnerschaft mbB und Arne Hansen/Cityförster.

Ankündigung

14. BDA Partnertag im Bauhaus Dessau: Impulsvortrag Recyclinghaus

Der 14. BDA-Partnertag am 5. April 2019 soll die 100-jährige Tradition des Bauhauses aufnehmen und mit den aktuellen Herausforderungen des Klimawandels verknüpfen. Aufbauend auf die historische Bedeutung des Bauhauses und seine Nachwirkungen bis heute sollen die BDA-Partner von Ihren systematischen Ansätzen zur Zusammenarbeit mit Architekten bei der Produktgestaltung und -optimierung vor dem Hintergrund von Nachhaltigkeitsanforderungen und des Klimawandels berichten. Wir freuen uns, diesen Diskurs mit einem Impulsvortrag über das Recyclinghaus anzureichern.

Ankündigung

Berufung von Verena Brehm in das Baukollegium Berlin

Das Baukollegium Berlin wurde 2008 durch die Senatsbaudirektorin Regula Lüscher initiiert. Vergleichbar mit einem Gestaltungsbeirat berät es Bezirksämter und Bauherren zur Qualifizierung von Projekten mit gesamtstädtischer oder besonderer stadtgestalterischer Bedeutung. Das Baukollegium wird durch den Senat bestellt und setzt sich aus sechs Fachleuten aus den Bereichen Architektur, Städtebau und Landschaftsarchitektur zusammen: Dr. Verena Brehm (Architektin, Hannover), Prof. Kees Christiaanse (Architekt und Stadtplaner, Rotterdam), Andreas Garkisch (Architekt und Stadtplaner, München), Prof. Regine Keller (Landschaftsarchitektin und Stadtplanerin, München), Jórunn Ragnarsdóttir, (Architektin, Stuttgart) und Prof. Ansgar Schulz (Architekt, Leipzig). Neben den konkreten architektonischen und städtebaulichen Empfehlungen stellt die grundsätzliche Verbesserung der Kommunikationskultur zwischen den Planungsakteuren in Berlin eine wichtige Aufgabe des Baukollegiums dar.

 

Ankündigung

Architekturgespräche "Arbeiten + Prozesse"

Mit der Reihe der Architekturgespräche widmet sich die Architektenkammer Baden-Württemberg bei ihrer dritten Veranstaltung in 2016 dem Thema "Arbeiten und Prozesse". In den Architekturgesprächen stellen die Referenten nicht nur ihre eigene Arbeit vor und beziehen dazu Stellung, sondern äußern auch zur Arbeit des jeweils anderen Teilnehmers ihre Gedanken und Fragen. Cityförster ist eingeladen bei dieser Veranstaltung im Dialog mit Angela Fritsch Architekten aus Seeheim-Jugenheim über die eigene Arbeit und Arbeitsweise zu reflektieren.

Architekturgespräche 2016 "Arbeiten und Prozesse"
9. Juni 2016, 19- 21.30 Uhr
Haus der Architekten, Danneckerstraße 54, Stuttgart
Moderation: Christian Holl, Journalist und Publizist, Stuttgart

Ankündigung

Urban Lab Palestine, Biennale Venedig

Als Mitglied des Teams „UN-Habitat Urban Labs", das sich mit der Entwicklung des Gazastreifens/ Palästina auseinandersetzt, präsentiert CITYFÖRSTER erste Ergebnisse im Rahmen einer Ausstellung, die durch den niederländischen Creative Industries Fund zur Biennale in Venedig organisiert wird. Die Ausstellung zeigt fünf internationale Fallbeispiele, die zurzeit als Teil einer neuen Strategie des UN Habitat Urban Planning und Design Lab entwickelt werden. Die Eröffnung findet am 27. Mai 2016 in der Università Ca' Foscari di Venezia statt.

Ankündigung

Leinewelle: Riversurfing Hannover!

Heiko Heybey und Team sei gedankt für ihre Idee, die Leine surfbar zu machen, und für die Erarbeitung eines soliden Konzeptes, das auch Politik und Verwaltung davon überzeugt hat: Die Welle ist machbar. Cityförster unterstützt das Projekt Leinewelle: Surfen in Hannovers Altstadt – das könnte so aussehen:

Ankündigung

Neuer Bürostandort Cityförster Hamburg!

Wir freuen uns über die Eröffnung unseres neuen Bürostandortes Hamburg im Westen der Hansestadt nur einige Gehminuten vom Altonaer Bahnhof entfernt!

Nach 14 Jahren in Norwegen verlagert Kirstin Bartels als geschäftsführende Partnerin von Cityförster den Arbeitsschwerpunkt Schulbau von Oslo nach Hamburg.

Ein toller Auftakt für den neuen Standort war der 2. Preis im internationalen Wettbewerb "Grund- und Gesamtschule Helios" in Köln mit Unterstützung von bof Architekten und Urbane Gestalt Landschaftsarchitekten, der Ende Juni 2015 entschieden wurde. Eine Auszeichnung mit einem weiteren 2. Preis gab es direkt im Anschluss in dem Realisierungswettbewerb "Stadtteilschule Mitte Altona", den Cityförster mit bof Architekten erfolgreich bearbeitet hatte.

Wir sind gespannt auf neue Kontakte, Projekte und Kooperationen im norddeutschen Raum und heißen Sie herzlich willkommen bei

Cityförster Hamburg
Schillerstraße 47-49, 7.OG
D 22767 Hamburg
fon +49 (0) 40 788 035 97
hamburg#AT#cityfoerster#PUNKT#net

Ankündigung

Wohnen über den Dächern von Berlin im DAZ

Der gewaltige Bedarf an zusätzlichem Wohnraum ist eine Chance für eine neue Ära des Wohnungsbaus. Die Ausstellung URBAN LIVING präsentiert Ideen und Best-Practice-Beispiele für neue bezahlbare Wohntypologien, lebendige Nachbarschaften und eine nachhaltige Stadtentwicklung. Sie zeigt Strategien, die das urbane Leben und die Eigenheiten des Ortes stärken. Vorgestellt werden Projekte aus dem internationalen URBAN LIVING-Workshopverfahren und aus der Publikation SELF-MADE CITY. Wir freuen uns, dass unser Projekt WOHNEN ÜBER DEN DÄCHERN VON BERLIN in diesem Rahmen ausgestellt wird.

URBAN LIVING Strategien für das zukünftige Wohnen
Eröffnung: 21.5.2015, 19 Uhr
Ausstellung: 22.5. - 4.7.2015, Mi - So 14 - 19 Uhr
DAZ, Köpenicker Straße 48/49, 10179 Berlin